Bildlizenzen, Urhebernennung und die „Stolperfallen“

In meinen Posts vom 06. und 07.02.14 habe ich zum Urteil des LG Köln bezüglich der Urhebernennung an und in Sockfotos informiert.
In diesem Fall ging es um Bilder bei pixelio.de.

Die Schwirigkeiten und Stolperfallen bei diesem Thema kennt wohl Jeder, der Stockfotos verwendet.
– Wie, wo und in welcher Art hat die Nennung des Urhebers zu erfolgen?
– Welche Nutzungsrechte stecken hinter der erworbenen Bildlizenz?
– Welche Lizenz brauche ich für den geplanten Einsatz des Bildes?

„Es stellt sich jetzt die Frage, ob dieses Problem generell nur Pixelio betrifft oder alle Anbieter von Stockphotos. Wie verhält man sich richtig, wenn man Bilder im Web oder in Printprodukten verwendet? Cleverprinting ist der Sache nachgegangen und zeigt am Beispiel von Fotolia, welche Lizenzen es gibt, was genau “Lizenzfrei” bedeutet und wann welche Copyright-Angaben gemacht werden müssen.“(1)

Cleverprinting hat in seinem Newsletter 6/2014 Beitrag veröffentlicht, der am Beispiel von Fotolia einige der wichtigsten Fragen in diesem Zusammenhang beleuchtet.

Nutzungsrechte von Stockfotos am Beispiel von Fotolia: Lizenzen, Größen, Urhebernennung

(1) Zitat Cleverprinting
Advertisements

Neues Verbraucherrecht: Wird ein Liefertermin zur Pflichtangabe im Online-Shop?

Mit dem am 13. Juni 2014 in Kraft tretende das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie über die Rechte der Verbraucher werden zahlreiche Pflichten für Online-Händler geändert und auch neue geschaffen.

So verlangt das Gesetz zukünftig die Angabe eines “Termins”, bis zu dem der Unternehmer die Ware liefert.

Einzelheiten hierzu findet ihr auf shopbetreiber-blog.de.

Das ewig aktuelle Thema: NUTZUNGSRECHTE

Unter der Überschrift „Urheberrecht: Vorsicht bei nur vermeintlich zulässiger Nutzung fremder Inhalte“ veröffentlicht shopbetreiber-blog.de einen Gastbeitrag von RA Sascha Faber.
Ein alter Hut, werden jetzt einige sagen. Allerdings gibt ein aktuelles Urteil des AG Bochum Anlass auf die bestehenden Tücken bei zu leichtfertiger Nutzung hinzuweisen.

Den Artikel findet ihr hier.

Neues Verbraucherrecht: Telefonnummer wird Pflichtinformation

Zum 13. Juni 2014 tritt das neue Verbraucherrecht in Kraft. Damit verbunden sind zahlreiche Änderungen für Online-Händler.
Eine der neuen Pflichten aus diesem Gesetz ist die verpflichtende Angabe einer Telefonnummer.

Weitere Infos findet ihr auf shopbetreiber-blog.de.

Schriftlizenzen – Alles, was man wissen muss

Wer kennt das nicht. Das Telefon klingelt, ein Kollege bittet um Unterstützung bei einem Auftrag. „Die Skizzen, Bilder und Schriften hab ich dir schon gemailt.“ Und  genau da fängt das Problem an.

In seinem Artikel  erklärt Ralf Herrmann nicht nur Schriftlizenzen an sich, er beleuchtet auch typische Probleme aus der täglichen Praxis die damit im Zusammenhang stehen.

> Den Artikel lesen